Rezepturhinweise

Methadonhydrochlorid wird zur Substitutionsbehandlung eingesetzt. Die Lösung ist ausschließlich zur oralen Einnahme vorgesehen und darf keinesfalls injiziert werden. Zum Schutz vor Falschanwendung ist die Methadonhydrochlorid-Lösung NRF 29.1. angedickt und enthält Glycerol und Saccharose in hohen Konzentrationen. Die stark hyperosmotische Lösung kann Reizungen an Speiseröhre und Magen verursachen, deshalb soll der Patient viel Flüssigkeit zum Verdünnen nachtrinken. Weitere Informationen zur Substitution mit Methadon finden Sie im Rezepturhinweis.


Kontakt zu DAC/NRF


Ein Service von DAC/NRF®

DAC/NRF-Informationsstelle
Mo – Do: 9 Uhr bis 16 Uhr
Fr: 9 Uhr bis 12 Uhr


Deutscher Arzneimittelcodex®
Prüflaboratorium
Neues Rezeptur-Formularium®

Pharmazeutisches Laboratorium

Carl-Mannich-Straße 20
65760 Eschborn

Kontakt: siehe www.dac-nrf.de

Kontakt AGB Impressum Seite empfehlen